Archive for the ‘er.lebt’ Category

klimawandel

26Mrz08

sonntagsspaziergang, 25. märz 2007: dienstagmorgen, 25. märz 2008


long time no see, freunde. ich hoffe, alle hatten fantastische weihnachtstage? kurz vor jahresabschluss haben ihrefilm und soulmine es endlich geschafft – gestern abend war beim soulmine-konzert in krefeld die video-premiere zu „livin‘ together“ inklusive oma-schlüpper, einige erinnern sich vielleicht? alle waren aufgeregt, aber es ist super gelaufen, und ich glaube, die leute mochten es. […]


na dufte. soeben habe ich meinen studivz.account angelegt. verzeiht mir. es geschah unfreiwillig.


saunaboy*

07Nov07

leider hab ich dich kennengelernt, bevor ich gelegenheit hatte, dich lustig zu finden. lass dir das im guten gesagt sein: du bist nicht witzig. nur, weil deine geschriebenen und jahrelang ausgefeilten nummern auf der bühne inzwischen mittel bis gut funktionieren, heißt das nicht, dass du an sich unterhaltsam bist. du bist ein langweiler. ein netter […]


„das wären dann 355,89 € plus märchensteuer.“


soeben eine empfangsbestätigung bekommen. da fragt sich keiner mehr, warum ich mich aufrege, oder?: Sehr geehrte Damen und Herren, dies ist eine Empfangsbestätigung für eine Nachricht, die Sie an uns gesendet haben. Bitte beachten Sie: Diese Empfangsbestätigung sagt nur aus, dass die Nachricht am Computer des Empfängers angezeigt wurde. Es gibt keine Garantie, dass der Empfänger […]


aus einem e-mail-wechsel (kurz zur erklärung: nach einem wochenende voller überraschungen – und das ist milde ausgedrückt – hat sich heute jemand bei mir gemeldet, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet hatte): ich: „jetzt schreibt auch noch j., dass er sein billard-queue vermisst.“ maria: „war „billard-queue“ ein kosename für dich?“ richtig zusammengebrochen vor lachen bin ich, als sich […]


abends, 18.30 uhr, raucherpause vor der tür bereits in der überstundenzeit. ich – sichtlich angenervt. wichtiger kollege in chefposition – gut gelaunt und entspannt. wichtiger kollege, grinsend: „wenn du keinen bock auf überstunden hast, warum machst du eigentlich die arbeiten nicht einfach in acht stunden?“ ich: „du möchtest unbedingt aufs maul oder?“ kannste auch nich […]


in meiner firma geht es momentan zu wie in einer billig produzierten seifenoper – sucht euch zum vergleich eine aus, die besonders billig und schlecht geschrieben daher kommt. ich war mir persönlich schon immer im klaren darüber, dass mein leben jedem uninspirierten drehbuchautoren eine helle freude wäre. aber offensichtlich habe ich mehr selbst schuld daran, als ich mir eingestehen mochte – überall, wo […]


kollegen, die sich für unfehlbar halten, sind die anstrengendsten. ständig panisch, dass etwas schief laufen könnte, unfähig zuzugeben, etwas falsch gemacht zu haben. und dann noch die eigene panik an andere, hier: mich, weitergeben, der festen überzeugung, die welt geht gleich unter. ich für meinen teil habe natürlich, wie sollte es anders sein, alles richtig gemacht, […]