Archive for Oktober, 2007

soeben eine empfangsbestätigung bekommen. da fragt sich keiner mehr, warum ich mich aufrege, oder?: Sehr geehrte Damen und Herren, dies ist eine Empfangsbestätigung für eine Nachricht, die Sie an uns gesendet haben. Bitte beachten Sie: Diese Empfangsbestätigung sagt nur aus, dass die Nachricht am Computer des Empfängers angezeigt wurde. Es gibt keine Garantie, dass der Empfänger […]


aus einem e-mail-wechsel (kurz zur erklärung: nach einem wochenende voller überraschungen – und das ist milde ausgedrückt – hat sich heute jemand bei mir gemeldet, mit dem ich überhaupt nicht gerechnet hatte): ich: „jetzt schreibt auch noch j., dass er sein billard-queue vermisst.“ maria: „war „billard-queue“ ein kosename für dich?“ richtig zusammengebrochen vor lachen bin ich, als sich […]


michael stein ist tot. den meisten wird das jetzt nichts sagen. wer sich jedoch ein bißchen für die berliner lesebühnen interessiert, wird ihn irgendwann sicher einmal erlebt haben – und dass das dann tatsächlich ein erlebnis war, dafür möcht ich meine hand ins feuer legen. ich hab ihn nicht persönlich gekannt, nur oft erlebt, möchte […]



abends, 18.30 uhr, raucherpause vor der tür bereits in der überstundenzeit. ich – sichtlich angenervt. wichtiger kollege in chefposition – gut gelaunt und entspannt. wichtiger kollege, grinsend: „wenn du keinen bock auf überstunden hast, warum machst du eigentlich die arbeiten nicht einfach in acht stunden?“ ich: „du möchtest unbedingt aufs maul oder?“ kannste auch nich […]


mal wieder ein video. das hier wurde mir, wie so oft, von maria mit dem so üblichen „hier, kiekste, findste geil“  nahe gebracht. und was soll ich sagen, die frau hat, wie so oft, recht.


in meiner firma geht es momentan zu wie in einer billig produzierten seifenoper – sucht euch zum vergleich eine aus, die besonders billig und schlecht geschrieben daher kommt. ich war mir persönlich schon immer im klaren darüber, dass mein leben jedem uninspirierten drehbuchautoren eine helle freude wäre. aber offensichtlich habe ich mehr selbst schuld daran, als ich mir eingestehen mochte – überall, wo […]


„when I was a boy I was told anybody could become president; i’m beginning to believe it.“ – clarence darrow 


gerade habe ich in alten nachrichten von einem kumpel an mich die beste zeile dieses liedes wieder gefunden: „lieber ne flasche bier als freund, als ne flasche als freund“ großartig.


„o-kanjo kudasai“ – ist japanisch und heißt „die rechnung, bitte“. der einzige satz japanisch, den ich kann. und ich bin sehr stolz drauf.