Archive for Juli, 2006

wer bitte hat sich diesen blog google sei dank ins englische übersetzen lassen? und viel spannender noch, hast du überhaupt irgendwas verstanden?


ich habe einem sehr guten freund (sic!) mal versprochen, dass ich nach etwas suche, das ihm etwas über mich erzählt. unter einem stapel zettel habe ich doch etwas gefunden. entschuldigt, dass das mit bloggen nicht viel zu tun hat. entschuldigt bitte den langen text. hase, das hier ist für dich (ja, die theatralik steht mir). […]


erschöpft nach hause kommen. fertig mit dem tag, mit der welt. nicht wie sonst, wenn alles war wie jetzt, am boden zerstört – nur irgendwie leer. vollkommen leer. „komm, wir gehen raus. auf zwei bier aufs dach der tonhalle, ja? sonnenuntergang mit blick auf den rhein, was meinste?“ – „ja.“ über gott und die welt […]


… nichts hinzuzufügen.


eins vorab: ich habe viel gelernt. chuck norris ist der geilste roundhousekick der welt, und wenn chuck norris ins wasser springt, wird er nicht naß, das wasser wird gechucknorrissed. und chuck norris hat bis unendlich gezählt. zweimal. außerdem kann chuck norris eine springtür zuschlagen. so, es ist geschafft. ich lebe noch, oder besser: wieder. und […]


es geht um spaß. es geht um party machen. es geht um alkohol in rauhen mengen. und ganz nebenbei geht es auch ein bißchen um fußball. der bauer agency cup, das weltweit größte fußballturnier der werbe- und mediaagenturen, steht auf der matte. die teilnehmer sind heiß und scharren mit den füßen, die sonderzüge partywagen stehen […]


ich gebe es zu: ich war sehr faul in der letzten woche. aber das wird sich jetzt ändern. die liga der außergewöhnlichen superhelden hat zuwachs bekommen. wir präsentieren: batman alias jérôme, der auf den superhelden-trichter schon viel früher gekommen ist. so, was habt ihr also für gute oder verwegene taten vollbracht?? berichtet! wie wir bereits […]


alles doof.

06Jul06

der gute björn ghostdog19 hat in speaker’s corner einen wirklich sehr schönen text über das thema des tages, ach was sag ich, das thema schlechthin geschrieben. mit seiner freundlichen genehmigung:  die große leere  2 Minuten. 2 Minuten haben gefehlt. 2 Minuten haben den Unterschied gemacht zwischen grenzenloser Euphorie und tiefer Depression. 2 Minuten zwischen Elfmeterschießen (und dem fast sicheren […]