Ein Kotelett für Helmut.

17Mai06

Helmut ist alt. Sehr alt. So richtig steinalt.
So Anfang sechzig.
Und Helmut hat Hunger.
Warum auch nicht?
Auch im Alter funktioniert der Magen, wenn auch sonst nicht mehr viel funktioniert.
Darüber macht sich Martha auch immer lustig. Martha ist Helmuts Frau, und sie beschwert sich, dass Helmuts einziges Bedürfnis noch das Essen sei.
Martha ist noch noch nicht ganz so steinalt wie Helmut, was die unterschiedliche Bedürfnislage erklärt, wenn auch nur unzureichend.
Martha hat immer gern für Helmut das Heim sauber gehalten, gern für ihn eingekauft, für ihn gewaschen und auch gern für Helmut gekocht.
Nur hat sie dafür auch etwas bekommen. Nähe, Zärtlichkeit, Beischlaf.
Das sind Worte, die Helmut gar nicht mehr hören mag. Er mochte sie auch früher nicht, aber damals hatten sie wenigstens noch einen erotischen Unterton. Nun klingen sie nur noch anklagend.
Martha ist frustriert. Und Helmut – ist hungrig.
Immer noch.
Helmut will keine Diskussion über eheliche Pflichten, und wenn man schon darüber diskutieren müsse, könne man ja auch gleich die Sache auf den Tisch bringen, dass es ja auch schließlich Marthas eheliche Pflicht sei, ihm sein Essen zuzubereiten.
Martha sieht das – natürlich – anders.
Aber wenn Helmut es so möchte: Einfache Rechnung. Beischlaf für Martha gleich Kotelett für Helmut.
Helmut ist wütend. Er will für sein Recht auf Essen weder kämpfen noch arbeiten müssen.

Folge?

Martha verlässt Helmut für einen heißblütigen, 50-jährigen Italiener, der neben seinen überzeugenden Latin-Lover-Qualitäten auch noch selbst kochen kann.
Und Helmut?
Helmut geht ins Altersheim. Etwas früh, zugegeben, aber zumindest bekommt er dort sein Kotelett auch ohne Beischlaf. Obwohl ihm die Essensfrau schon angeboten hat, ihm das nächste Mal zwei und eine extra Portion Kartoffeln zu geben, wenn er sich dementsprechend dankbar zeigte.
Helmut denkt darüber nach.

Advertisements


One Response to “Ein Kotelett für Helmut.”

  1. 1 feyd

    der helmut… gut gut. aber als findiger stalker…(*hust) kannte ich dies schon. rücken sie mit neuem raus die dame.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: